Ein Gedicht in 11 Bildern und vielen Sprachen

 

Zum Jubiläum des 10. Kinder- und Jugendbuchfestivals bookolino erschien im Residenzverlag ein Buch zu einem Gedicht von Heinz Janisch. Das Gedicht wurde in viele Sprachen übersetzt und von 11 IllustratorInnen in Bildern interpretiert. Der Buchklub hat sich an diesem Projekt beteiligt und möchte möglichst viele LehrerInnen zu Projekten mit ihren Klassen inspirieren(poetisch-literarisch, fremd-/mutter-/sprachlich, bildnerisch-kreativ…).

 

Unser Angebot:

  1. Wenn Sie die Absicht erklären, mit Ihren SchülerInnen ein Projekt zum bookolino-Buch zu machen, erhalten Sie von Ihrer/Ihrem BKL-Bezirksreferentin/en ein Exemplar gratis.
  2. Wenn Sie der BKL-Landesstelle ein Konzept Ihres Projektes vorlegen (1 DinA4-Seite) und mit der Veröffentlichung auf unserer Homepage einverstanden sind, erhalten Sie das Buch in Klassenstärke gratis.
  3. Wenn Sie das Buch einfach kaufen möchten, kostet es € 3,- (+ anfallende Postgebühr).

Solange der Vorrat reicht…

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

 

Die Landesleitung des Österreichischen Buchklubs der Jugend:

Sonja Vucsina                         Heinz Zechner

Konzept unseres Projektes:

„Kommt ein Boot…..“ (Gedicht von Heinz Janisch)

 

Dauer: Jänner und Februar 2013

Klasse: 2.b VS Fehring

 

Zunächst wird das Gedicht gelesen und der Inhalt mit den Kindern besprochen.

Danach wird in unterschiedlichen Gruppen (4-5 Kinder pro Gruppe) gearbeitet.

 

1.Gruppe: das Gedicht verklanglichen

       mit Hilfe von Instrumenten, der eigenen Stimme und des eigenen

       Körpers sollen Geräusche erzeugt werden, die die Stimmung des

       Gedichts untermalen; die Stellen mit den Instrumenten im

       Gedicht kennzeichnen;

 

2.Gruppe: Gedicht nachspielen

                    Rollenspiel – wer spielt mit?;

 

3.Gruppe: andere Bilder zum Gedicht zeichnen

                    eigene Bilder des Gedichts zeichnen oder eine Collage anfertigen;

 

4.Gruppe: Gedicht mit Schrift gestalten

                    Piktogramme, Bildwörter verwenden;

 

 

Die Teilschritte werden in einer Mappe gesammelt und dokumentiert – Fotos.

Zum Schluss sollen die Ergebnisse auf Video aufgenommen bzw. fotografiert werden.

Eventuell werden wir auch ein eigenes Gedicht gemeinsam schreiben und dieses mit einem Bild versehen (aber das kommt auf die Bereitschaft und Kreativität der Kinder an).

 

Projekt zum Download

Von Zauberstränden und der Sehnsucht nach Me(h)r!

 

20 Studierende der PH Steiermark setzten sich im Rahmen des Wahlmoduls „Bücher lassen Flügel wachsen“ mit der Thematik Meer, Sehnsüchte,  und einem  „Seesack voll mit maritimer Literatur“ auseinander.

Dabei standen im Fokus:

$1-       Ozeangeschichten

$1-       free writing

$1-       Erstellen von Literaturlisten für die Grundschule zum Thema Meer (u.a.: Mira Lobe: Ich will nach Venedig; Heinz Janisch: Der König und das Meer;  Ein Haus am Meer; Wo hört das Meer auf?; Crockett Johnson: Der Zauberstrand; Hein Sybille: Wenn Riesen niesen;  Jutta Richter: Das Schiff im Baum; An einem großen stillen See; Roher/Steinkellner: Ein Rucksack voller Sand; Nikolaus Heidelbach: Wenn ich groß bin, werde ich Seehund; Linda Wolfsgruber: Das Meer ist riesengroß; Jürg Schubiger: Wo ist das Meer?; Tomolo Ohmura: Bitte anstellen; Marei Schweitzer: Notizen von Käptn´s Dinner; David Wiesner: Strandgut;)

$1-       Assoziationsketten

$1-       Gestalten einer Präsentationswand:  Großes Papierboot aus kopierten Seiten des Buches, die mit Tapetenkleister befestigt wurden, sodass ein plastischer Effekt gegeben ist

$1-       Thema Meer als Urstoff aller Dichtkunst

$1-       poetisch verarbeitete Sehnsüchte auf kleinen gefalteten Papierbooten

 

PICS

 

Michaela Reitbauer; PH Steiermark

 

Projekt zum Download